1. Erprobung erfolgreich gemeistert!

 

Am Samstag den 14. Dezember 2013 wurde im Feuerwehrhaus unter der Aufsicht von ABI Franz Müllner die 1. Erprobung von unseren Jugendmitgliedern abgelegt und tadellos bestanden.

 

Im Rahmen ihrer Ausbildung können die Mitglieder der Feuerwehrjugend drei Erprobungen ablegen. Seit Wochen bereiten sich die Mitglieder der Feuerwehrjugend Jahrings für die Prüfung zur 1. Erprobung vor. Am Samstag war es dann soweit.

Bei der Prüfung zur 1. Erprobung mussten unsere Jungs im theoretischen schriftlichen Teil zumindest 6 von 10 Fragen auf einem Fragebogen richtig beantworten, um zu bestehen. Insgesamt waren 20 Fragen zu lernen.
Beim praktischen Test wurden Kärtchen mit fünf Geräten gezogen. Der Aufbewahrungsplatz der Geräte im Löschfahrzeug musste bei zugemachten Rollläden angezeigt und die Verwendung beschrieben werden. Wenn mindestens drei von fünf Geräten richtig erkannt und beschrieben werden konnten, war die Erprobung positiv abgeschlossen.

Die Prüfung wurde von BI Johannes Rößl, BI Ewald Maurer, V Konrad Kropfreiter und FM Stefan Riegler unter der Aufsicht von Kdt. ABI Franz Müllner abgenommen und verlief für alle angetreten Jugendmitglieder positiv!

 

Jugendführer BI Ewald Maurer war sehr zufrieden mit der tollen Leistung seiner Schützlinge!

 

Die 1. Erprobung wurde positiv abgelegt von:

vlnr.: ABI Franz Müllner, JFM Dominik Schipany, BI Johannes Rößl, JFM Michael Siegl, JFM Thomas Koppensteiner, JFM Philipp Schipany, FM Stefan Riegler, JFM Sebastian Volek, JFM Raphael Volek, JFM Kevin Grabovac, V Konrad Kropfreiter, JFM Thomas Kropfreiter, JFM Bernhard Hahn, JFM Thomas Winkler, BI Ewald Maurer

 

Ein großer Dank gilt den Jugendlichen für ihre Leistungen und natürlich unseren Jugendbetreuern, die viel Zeit in die Vorbereitung investiert haben. Gratulation!

 

Vielen Dank auch an ELM Walter Kropfreiter, der anlässlich seines Geburtstages der Feuerjugend eine Jause mit Burger, Kinderpunsch und Keksen spendierte. Alles Gute!

 

 

Nach Fleiß der Preis (die Speis)!

 

Das Warten vor der Prüfung.

 

Los geht es!

Station "Testblatt": Der Fragenkatalog umfasste 20 Fragen, 10 Fragen davon wurden gestellt, mindestens 6 Antworten mussten richtig sein.

 

 

 

 

Station "Geräte und Ausrüstung für den Brandeinsatz", bei der für 3 Geräte eine richtige Standortbestimmung samt Kurzerklärung erfolgen musste.

 

Hurra! Alle habe es geschafft!

 

Der Lohn für die gute Leistung, der erste Erprobungsstreifen, vom Kommando überreicht und auf der Schulterklappen getragen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Beste kam zum Schluss. Kinderpunsch mit Burger und Kekse. Ihr habt es Euch verdient!

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt | Impressum | ©2011 FF Jahrings