Unsere Jüngsten meistern die Fahrt mit der Zille

 

Am 12. September 2009 meisterten die Mitglieder der Feuerwehrjugend Jahrings die ersten zwei Stationen für das Fertigkeitsabzeichen Wasserdienst.

 

Um das Fertigkeitsabzeichen Wasserdienst zu erhalten, sind vier Stationen zu absolvieren. Am 12. September 2009 fuhren unsere Buschen zum Stausee Ottenstein, um die beiden Station „Zillenfahren mit Ruder“ und „Rettungsringzielwurf“ anzugehen. Beide Stationen wurden von allen Feuerwehrjugendmitgliedern positiv bewältigt!


Dabei bildeten jeweils zwei Burschen eine Zillenbesatzung. Diese musste eine ausgesteckte Strecke im stehenden Gewässer unter Durchführung diverser Manöver in möglichst kurzer Zeit durchfahren.
Nachdem musste noch jeder Jungfeuerwehmann seine Zielgenauigkeit beim Werfen des Rettungsringes unter Beweis stellen.

 

Die Prüfung wurde vom ehemaligen BSB Wasserdienst Franz Maier aus Friedersbach und der Aufsicht von OBI Franz Müllner, V Konrad Kropfreiter, LM Ewald Maurer und FM Thomas Liebenauer abgenommen.

 

Der erste Prüfungsteil zum Fertigkeitsabzeichen Wasserdienst ist also geschafft! Jetzt heißt es noch ein wenig büffeln, den die Stationen „Testblatt“ und „Seilverbindungen“ sind noch ausständig und werden voraussichtlich Mitte Oktober geprüft werden.

 

Gratulation zum ersten Teil und viel Erfolg für den zweiten!

 

 

Fahrt mit der Zille

Gleich nach Ankunft wurden wir vom ehemaligen BSB Wasserdienst Franz Maier empfangen und die Schwimmwesten verteilt. Für unseren Schutz war die Schwimmweste Pflicht! Und Schwimmen mussten wir natürlich auch alle können.

 

Danach ging es gleich auf die Zillen, und wir überstellten zum Deckerspitz.

 

 

 

Während wir noch um die besten Plätze kämpften, war ein Kämpfer bereits unterwegs. Ist das etwa Wasser in der Zille!?

 

Auf der See da bin ich Kapitän

 

Der Kapitän bin ich!

 

Ja, es war Wasser!

 

Es folgte eine ausführliche Einschulung mit abschließender Prüfung.

 

Mit Volldampf voraus!

 

 

 

Auch das Anlegen muss sitzen.

 

 

Die Profis zeigten uns vor, wie es geht.

 

Achtung, wir kommen!!!

 

Zu spät! - Auch der Spaß kam nicht zu kurz.

 

 

 

Zu zweit ganz schön Kräfte raubend.

 

 

 

Gelungene Rettung

Nach der Fahrt mit der Zille mussten wir den Rettungsring werfen. Auf Zielgenauigkeit wurde Wert gelegt.

 

 

 

 

 

Motorboot, Motorboot, rudern tu ich nur zur Not

Nachdem wir alle positive bestanden hatten, ließen wir es uns so richtig gut gehen und fuhren eine Runde mit dem Motorboot.

 

 

 

Kontakt | Impressum | ©2011 FF Jahrings