Unterabschnittsübung in Uttissenbach - zahlreiche Teilnehmer rüsteten sich für den Ernstfall

 

Insgesamt 82 Feuerwehrmitglieder der Feuerwehren Marbach/Wald, Merzenstein, Gschwendt, Uttissenbach und Jahrings nahmen an der Unterabschnittsübung in Uttissenbach teil.

 

Übungsannahme war ein Brand mit Menschenrettung. Auch der hydraulische Rettungssatz kam an einem PKW zum Einsatz.

 

In der abschließenden Übungsbesprechung begrüßte UA-Kdt. HBI Franz Rößl die zahlreich gekommenen Teilnehmer auf das herzlichste. Ein besonderer Gruß galt Stadtrat Erich Stern, Gemeinderat Franz Waldecker, Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Ewald Edelmaier, seinem Stellvertreter ABI Franz Müllner, Atemschutzsachbearbeiter HBM Reinhard Holzmüller und Übungsbeobachter UA-Kdt. Großglobnitz HBI Ewald Kreuzer.

HBI Franz Rößl bedankte sich besonders bei Josef Artner für die Bereitstellung des Übungsobjektes.

 

 

HBI Ewald Kreuzer zeige sich erfreut über die vielen Teilnehmer und konnte über einen positiven Übungsverlauf berichtet.
Über den Einsatz der Atemschutztrupps und die erfolgreiche Menschrettung berichtete HBM Reinhard Holzmüller.

Wertvolle Anregung insbesondere für die Funker gab BR Ewald Edelmaier.
Stadtrat Erich Stern überbrachte Grüße vom Bürgermeister Herbert Prinz und Landtagsabgeordneten Stadtrat Franz Mold. Er bedanke sich bei der FF Uttissenbach für die Übungsausarbeitung.

 

Zum Abschluss der gelungenen Übung gab es eine Jause von der FF Uttissenbach.

 

Die FF Jahrings nahm mit 22 Mann an der Übung teil. TLF, MTF und Atemluftfahrzeug kamen zum Einsatz.

 

Unterabschnitt 5 bei der Übung

 

Alles im Griff - Einsatzleiter OBI Helmut Blabensteiner

 

Abschnittsfeuerwehrkommando bei der Übungsbeobachtung

 

Brandbekämpfung und Menschenrettung

 

 

 

 

 

Auch der Einsatz von Schere und Spreizer wurde geübt.

 

Zum Glück nur eine Übung!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vielen Dank für das Bereitstellen des Übungsobjektes!

 

 

 

 

Kontakt | Impressum | ©2011 FF Jahrings